Der Bau des Südpols

15.12.2015

Die von Bühnenbildnerin Katrin Connan für South Pole erdachte Welt wird Wirklichkeit! In den Werkstätten Poing wird das Bühnenbild gebaut. Fotograf Gerhardt Kellermann hat bei den Bauarbeiten zugeschaut.

Die Entstehung des Bühnenbildes zur Uraufführung von South Pole geht in ihre finale Phase – denn es wird endlich gebaut! Vor knapp einem Jahr begann Bühnenbildnerin Katrin Conan mit den ersten Entwürfen. Es folgten Absprachen und Abstimmungen mit der Technischen und der Künstlerischen Direktion sowie Modellpräsentation und Bauprobe im Frühjahr. Dann begann die Arbeit des Konstrukteurs: Mithilfe eines technischen Zeichenprogrammes erstellte er den finalen und sehr detaillierten Bauplan. Materialstärken, Lasten, Statik und Sicherheitsfaktoren - alles muss in diesem Plan genau festgelegt sein. Besonders knifflig: Sämtliche Bühnenteile müssen schnell und reibungslos in kleine Teile zerlegbar werden können, damit sie (pünktlich zur technischen Einrichtung auf der großen Bühne) in LKWs verladen und ins Nationaltheater gebracht werden können.

Auf Grundlage der Baupläne des Konstrukteurs konnten die Schlosser, Schreiner, Tischler und Maler mit ihrer Arbeit in den Werkstätten beginnen. Wir haben ihnen dabei mal über die Schulter geschaut!

Bilder aus Poing: Fotoreportage von Gerhardt Kellermann

Zu Besuch in den Werkstätten: Unumgängliche Grundlage für den Bauablauf…
Zu Besuch in den Werkstätten: Unumgängliche Grundlage für den Bauablauf…
…sind die Baupläne des Konstrukteurs.
…sind die Baupläne des Konstrukteurs.
Im Lager der Schlosserei
Im Lager der Schlosserei
Arbeit mit dem Feuer: Die Schlosser schweißen die Elemente der tragenden Konstruktionen und schaffen somit das Grundgerüst für das Bühnenbild.
Arbeit mit dem Feuer: Die Schlosser schweißen die Elemente der tragenden Konstruktionen und schaffen somit das Grundgerüst für das Bühnenbild.
Handarbeit: Jedes noch so kleine Teil des Bühnenbildes wird in den Werkstätten Poing gefertigt.
Handarbeit: Jedes noch so kleine Teil des Bühnenbildes wird in den Werkstätten Poing gefertigt.
Die tragenden Konstruktionen für das Bühnenbild werden mithilfe von Deckenkränen zusammengefügt.
Die tragenden Konstruktionen für das Bühnenbild werden mithilfe von Deckenkränen zusammengefügt.
Wände, Fenster, Schiebemechanik: Hier entsteht der Rohbau für den Südpol.
Wände, Fenster, Schiebemechanik: Hier entsteht der Rohbau für den Südpol.
Mithilfe von Kransteuerungen …
Mithilfe von Kransteuerungen …
…und Lastschlaufen können Teile des Bühnenbildes und Stahlträger angehoben und richtig platziert werden.
…und Lastschlaufen können Teile des Bühnenbildes und Stahlträger angehoben und richtig platziert werden.
Sobald alle Rahmenkonstruktionen montiert sind, kann die Schreinerei die Holzverblendungen für Portal, Boden und Wandverkleidung anpassen.
Sobald alle Rahmenkonstruktionen montiert sind, kann die Schreinerei die Holzverblendungen für Portal, Boden und Wandverkleidung anpassen.
Nach und nach werden dann alle Verkleidungen in den Malersaal gebracht und gestrichen.
Nach und nach werden dann alle Verkleidungen in den Malersaal gebracht und gestrichen.
Wenn die Arbeit beendet und das Bühnenbild fertig ist...
Wenn die Arbeit beendet und das Bühnenbild fertig ist...
…werden die Einzelteile in Container verpackt und pünktlich zur ersten Bühnenprobe ins Nationaltheater transportiert.
…werden die Einzelteile in Container verpackt und pünktlich zur ersten Bühnenprobe ins Nationaltheater transportiert.
 
 

Zurück

Kommentare

Neuer Kommentar